Das #MakeLightLab im Bundesforschungsministerium

Junge Frau im Dunkeln hält sich hell leuchtende OLED vor das Gesicht

Das Make Light Lab findet während des Festival of Lights vom 10. bis 18. Oktober 2015 im Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin statt. Bild: Fraunhofer FEP, Jürgen Lösel

Das kreative Lichtlabor für wirklich alle – Mitstaunen, Mitmachen: Themenwoche des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Festival of Lights 2015 in Berlin vom 10. bis 18. Oktober 2015.

Wenn in diesem Oktober zum Festival of Lights die gesamte Bundeshauptstadt in ein leuchtendes Farbenmeer getaucht wird, wird es auch im Bundesministerium für Bildung und Forschung bunt. Vom 10. bis zum 18. Oktober sind alle kreativen und neugierigen Bürgerinnen und Bürger zur Mitmach- und Entdecker-Woche herzlich in das Bundesforschungsministerium am Kapelle-Ufer 1 eingeladen.

Das Make Light Lab ist eine Themenwoche mit verschiedenen Aktionen rund um das Licht wie z. B. der Light Cares Ausstellung mit Maker-Projekten für Menschen mit Behinderungen, Workshops für Kinder und Jugendliche mit Mikrokontrollern und Sensoren, einem Bürgergespräch zum Thema „Das Neue Licht, Energiewende, Mensch und Fledermaus“ oder dem Make Light Camp, zu dem sich die deutsche Maker Szene trifft.

Die Veranstaltung ist Teil der Make Light-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. 2012 hat das Ministerium die Initiative mit dem Ziel gestartet, Bürgerinnen und Bürger auf die Photonik aufmerksam zu machen, zum Selberbauen und Mitmachen anzuregen sowie die bestehende Maker-Szene zu erweitern und für Photonik-Projekte zu begeistern.

Buntes Bildmosaik

Die farbenfrohe Make Light Initiative des Bundesforschungsministeriums lädt jeden ins Make Light Lab ein. Fotos: VDI Technologiezentrum

 

Download Programm als PDF

2015-10-10+18_MakeLightLab-Programm_Stand25-09-2015_C1

#MakeLightLab
Das kreative Lichtlabor im Rahmen des Festival of Lights

Eine Woche Hightech-DIY-Projekte im Bundesministerium für Bildung und Forschung
10. – 18. Oktober 2015
Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin

Programm

täglich                                Vision Light Cell – Mitmachaktion und Illumination
10:00 – 18:00 Uhr              Formen Sie mit Ihren Ideen und Forschungswünschen eine leuchtende Collage

tägliche Führungen          Der LED-Laufsteg – Licht und Energie im Fokus
19:00 – 21:00 Uhr             Erleben Sie innovative Straßenbeleuchtung auf 1.500 m. Ein Projekt der                                      der Technischen Universität Berlin.
Veranstaltungsort: Ladestraße am Deutschen Technikmuseum, Möckernstraße 26, 10963 Berlin. Eintritt kostenfrei.

10.-11. Okt. 2015             Die Lichtwerkstatt – das junge Familienprogramm
10:00 – 18:00 Uhr            Hier ist der Nachwuchs gefragt: Workshops und das ZDF  Löwenzahn
.                                         Wissenschaftskino „Peter schickt ein Licht ins All“ laden ein zum Entdecken
.                                         und Mitmachen.

Workshops zum Thema Mikrocontroller, Sensoren und Licht für Kinder und Jugendliche:

·         Junge Tüftler: Workshops mit Photonik für Kids ab 5 Jahren

·         Junior Lab Berlin: Workshops mit Photonik für Kids ab 8 Jahren, Photonik-Selbstlernstation für
         Jedermann

·         Schülerlabor Informatik „InfoSphere“ (RWTH Aachen): „Informatik enlightened – Was Blumen,
         Autos und Solarzellen verbindet“ Arduino-Workshops für Jugendliche ab ca. 14 Jahren

·         Institut für Geoinformatik (Universität Münster): Die SenseBox Photonik, eine Umwelt/
.         Wetterstation mit Arduino zum Selberbauen (Umweltmesstechnik, Smart City/Citizen Science mit
.         Photonik), für Jugendliche ab ca. 14 Jahren

Wissenschaftskino: Vorstellungen am Samstag und Sonntag jeweils 14:00, 15:00, 16:00 Uhr. Begrenzte Platzzahl, Anmeldung nicht erforderlich.

Alle Workshops sind für Einsteigerinnen und Einsteiger geeignet, Vorwissen wird nicht vorausgesetzt. Samstag und Sonntag, begrenzte Platzzahl, Tickests gibt es hier.

12. Okt. 2015                Eröffnung der Ausstellung „Light Cares“
9:30 – 10:30 Uhr         Presserundgang mit Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung
und Forschung.                 

12.-18. Okt. 2015                 Light Cares – Maker-Projekte für Menschen mit Behinderung
10:00 – 18:00 Uhr               Besuchen Sie die spannende Ausstellung mit innovativen Do-It-Yourself-
Lösungen.

Angefragte Exponate u. a.:

·         EyeWriter (low-cost, open source eye-tracking System für ALS-Patienten)

·         Prothesen und Hilfsmittel aus dem 3D-Drucker

·         Taktile Karten („Blindenkarte“ zum Ertasten von Informationen)

·         Peek Vision (Augenuntersuchung mit dem Smartphone)

·         feelSpace-ein taktiler Navigationsgürtel

·         Simulation von Sehbehinderungen mit Oculus Rift

·         Auge steuert Rollstuhl – Eyetracking mit OpenCV (Jugend forscht Bundessieger 2015 im Gebiet
.        „Arbeitswelt“)

12. Okt. 2015               Photonik Science Slam – unterhaltsame junge Wissenschaft auf der Bühne
20:30 Uhr                    Entscheiden Sie mit, wer gewinnt. Veranstaltet vom Bundesministerium für Bildung
und Forschung und der Max-Planck-Gesellschaft.

Veranstaltungsort: Lido Berlin, Cuvrystraße 7, 10997 Berlin
Tickets erhältlich unter www.scienceslam.de oder am Abend der Veranstaltung (Ticketanzahl begrenzt).
Eintritt Abendkasse: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro (VVK: 8,68 Euro, ermäßigt: 6,51 Euro)

16. Okt. 2015               Bürgergespräch – das neue Licht, Energiewende, Mensch und Fledermaus
19:00 – 22:00 Uhr      Diskutieren Sie mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kommunen.
Moderation: Diane Hielscher, Radiomoderatorin, Berlin.

Gäste

·         Sozialforscherin Dr. Annette Roser, Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien, Karlsruhe

·         Schlafforscher Dr. Dieter Kunz, Chefarzt in der Klinik für Schlaf- und Chronomedizin im St. Hedwig-
.         Krankenhaus, Berlin

·         Lichtforscher Prof. Dr. Ing. Stefan Völker, TU Berlin

·         Dr. Frank Schlie-Roosen, Referatsleiter Photonik/Optische Technologien im Bundesministerium für
.         Bildung und Forschung

·         Dr. Johannes Slawig, Stadtdirektor/Kämmerer der Stadt Wuppertal

·         Kai Nitschke, Unternehmensbereich Lighting, Philips GmbH, Hamburg

Anmeldung nicht erforderlich. Wegen begrenzter Platzzahl wird jedoch um rechtzeitiges Erscheinen gebeten.

17.-18. Okt. 2015               Make Light Camp – ein Camp der deutschen Maker-Szene
Sa. 13:00 – 18:00 Uhr     Erleben Sie kreative Do-it-Yourself-Lichtprojekte aus den FabLabs, Garagen und
So. 10:00 – 16:00 Uhr     Hackathons.

Weitere Informationen unter www.photonikforschung.de
Stand: 22.09.2015, Programmänderungen vorbehalten.
Verfolgen Sie die Live-Berichterstattung auf Twitter und Facebook unter #MakeLightLab