Teilnahmebedingungen Wettbewerb

Abschnitt A – Allgemeines

Diese Teilnahmebedingungen haben als integralen Bestandteil diese Datenschutzerklärung.

In diesem Abschnitt A werden allgemeine Teilnahmebedingungen für den Make Light Wettbewerb beschrieben. Spezielle Regeln für den jeweils aktuellen Wettbewerb finden sich in Abschnitt B.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde in der Regel die männliche Schreibweise verwendet. Es wird an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sowohl die männliche als auch die weibliche Schreibweise für die entsprechenden Beiträge gemeint ist.

1. Der Make Light Wettbewerb (im Folgenden „Wettbewerb”) ist ein Online-Wettbewerb veranstaltet von der VDI Technologiezentrum GmbH, VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf (im Folgenden „Veranstalter“), im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Referat 513 (im Folgenden BMBF).

2. Gegenstand des Wettbewerbs ist die selbstständige Erstellung eines Bastelprojekts, eines Do-It-Yourself-Projekts (DIY-Projekt) oder eines Literatur- oder Skizzenbeitrag. Der Wettbewerbsgegenstand wird genauer in Abschnitt B dieser Teilnahmebedingungen definiert. Bei den Bastel- und DIY-Projekten soll eine Anleitung zum Nachbauen mit mindestens einem Foto und je nach Wunsch des Teilnehmers mit einem Video gemäß dem zum Wettbewerb zugehörigen und zum Download bereitgestellten Template erstellt werden.

3. Wettbewerbsbeiträge müssen bei der Anmeldung online auf www.photonik-campus.de oder Unterseiten (im Folgenden „Webseite“) als PDF-Datei, als separates Bild und mit separater Kurzbeschreibung gemäß Online-Formular und zusätzlich ggf. als youtube-Link hochgeladen werden. Die Wettbewerbsbeiträge werden auf der Webseite nach einer redaktionellen Prüfung durch den Veranstalter dargestellt und können dort öffentlich bewertet werden (facebook-„Like“-Button bzw. facebook-„Gefällt mir“-Button, im Folgenden „Like“-Button oder „Like“, Mehrzahl: „Likes“). Weiterhin werden die Beiträge automatisiert auch auf facebook gepostet, auf der Pinnwand von www.facebook.com/PhotonikCampus (im Folgenden „facebook-Seite“). Dort können die Beiträge auch kommentiert und bewertet werden („Like“-Button). Für den automatisierten facebook-Post werden die Kurzbeschreibung und das separat hochgeladene Bild verwendet.

4. Der Wettbewerbsbeitrag mit den meisten Likes auf der Webseite gewinnt. Alle weiteren Plätze (in der Regel die Platzierungen 2 und 3) ergeben sich ebenfalls aus der Anzahl der Likes. Die Anzahl der Likes auf der facebook-Seite kann von der Anzahl der Likes auf der Webseite abweichen. Ausschlaggebend für die Entscheidung über den Gewinner sind jedoch nur die Likes auf der Webseite.

5. Der Wettbewerbsbeitrag muss vom Teilnehmer selbstständig angefertigt worden sein. Alle verwendeten Quellen und Unterstützer sowie die Art der Unterstützung müssen in der Projektbeschreibung oder Bauanleitung angegeben werden, die als PDF-Datei bei der Anmeldung hochgeladen wird. Wurde der Wettbewerbsbeitrag von mehreren Personen erstellt, so versichert der Teilnehmer mit der Anmeldung, dass er von jeder beteiligten Person die schriftliche Erlaubnis zur Teilnahme am Wettbewerb hat.

6. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, die von den Teilnehmern bereit gestellten Inhalte (zum Beispiel Bilder, Videos, Skizzen…) auf potentielle Verletzungen der Rechte Dritter zu überprüfen. Der Veranstalter ist jedoch berechtigt, diese abzulehnen, wenn die Inhalte nach seiner sachgerechten Einschätzung rechtswidrig sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.
Mit dem Bereitstellen von Inhalten, insbesondere Bildern und Videos, erklären die Teilnehmer, dass die Inhalte frei von Rechten Dritter sind, also entweder von ihnen stammen oder sie die schriftliche Einwilligung der Urheber sowie der auf Bildern und Videos abgebildeten Personen eingeholt haben.
Die Teilnehmer stellen den Veranstalter von allen Ansprüchen Dritter frei, die aufgrund der von den Teilnehmern bereitgestellten Inhalte entstanden sind. Sie erklären sich bereit, den Veranstalter in jeder zumutbaren Form bei der Abwehr dieser Ansprüche zu unterstützen.
Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Einreichungen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb und der Präsentation der Wettbewerbsbeiträge von dem Veranstalter in Online- wie Offlinemedien (zum Beispiel im Printbereich) genutzt, verbreitet sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich gemacht werden. Für diese Zwecke ist es dem Veranstalter ebenfalls erlaubt, die Einreichungen zu bearbeiten und, falls dies erforderlich ist, Dritten Nutzungsrechte an ihnen einzuräumen. Diese Rechteeinräumung erfolgt unentgeltlich sowie ohne räumliche, inhaltliche oder zeitliche Beschränkung.
Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass ihr Name auf der Webseite und auf der facebook-Seite sowie in anderen Online- und Offlinemedien veröffentlicht wird.

7. Teilnehmer dürfen die Wort-/Bildmarken „Make Light – Photonik selber machen“ und „Photonik Campus – Wir sind Licht“ (Logo und Schriftzug) ausschließlich beim Wettbewerb Make Light und bei weiteren Veranstaltungen der Make Light Initiative oder des Photonik Campus zur Gestaltung einer Beschreibung/Bauanleitung nutzen, nicht aber bei einer eigenen Präsentation des Projekts im Internet. Eine Produktwerbung mit den genannten Wort-Bildmarken ist grundsätzlich ausgeschlossen. Die Wort-/Bildmarken dürfen nicht verfremdet werden und müssen immer freigestellt erscheinen.

8. Es besteht kein Rechtsanspruch auf den Erhalt eines der ausgeschriebenen Preise. Das gilt auch dann, wenn der Wettbewerb gewonnen wurde. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Preise zu ändern. Um Missbrauch vorzubeugen, kann der Veranstalter Wettbewerbsbeiträge bei offensichtlichem oder anderweitig erkennbarem Betrug oder Betrugsversuch (z. B., aber nicht ausschließlich, gekaufte „Likes“, nicht eigenständig erstellter Beitrag, usw.) vom Wettbewerb ausschließen. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, einen Ausschluss im Detail zu begründen.

9. Die Teilnahme ist kostenlos bis auf evtl. Gebühren des jeweiligen vom Teilnehmer privat beauftragten Internet-Providers. Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb akzeptiert der Benutzer diese Teilnahmebedingungen.

10. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Minderjährige bedürfen zur Teilnahme der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Erziehungsberechtigten, einzusenden formlos mit Angabe der Adresse der Erziehungsberechtigten per Post vor dem Hochladen eines Wettbewerbsbeitrags an VDI Technologiezentrum GmbH, Abteilung FFLOF, Stichwort „Make Light“, VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf. Wird ein Wettbewerbsbeitrag durch eine Gruppe von Personen erstellt, so ist der Teilnehmer im Sinne dieser Teilnahmebedingungen derjenige, der den Wettbewerbsbeitrag bei der Anmeldung hoch lädt, und dem die bei der Anmeldung eingegebene E-Mail-Adresse gehört. Jeder Preis wird nur einmal vergeben. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, in Ausnahmefällen einen Preis auch mehrfach zu vergeben. Angestellte der VDI Technologiezentrum GmbH und Angestellte oder Beamte des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie andere an der Konzeption und Umsetzung dieses Wettbewerbs beteiligte Personen sowie deren Angehörige oder mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Teilnehmer des Wettbewerbs ist diejenige Person, der die E-Mail-Adresse gehört, die bei der Anmeldung zum Wettbewerb angegeben worden ist. Es sind pro Teilnehmer mehrere Wettbewerbsbeiträge möglich. Ein Teilnehmer kann jedoch nur einen Preis (in der Regel den höheren) erhalten. Eine regelwidrige Teilnahme eines Teilnehmers an dem Wettbewerb (z. B., aber nicht ausschließlich, gekaufte „Likes“, nicht eigenständig erstellter Beitrag, usw.) hat seinen Ausschluss zur Folge. Dieser Ausschluss gilt dann für alle vom Teilnehmer eingereichten Wettbewerbsbeiträge für den aktuellen und für alle zukünftigen Wettbewerbe. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, in begründeten Einzelfällen einen solchen Ausschluss zurückzunehmen.

11. Es werden nur die im Wettbewerb näher beschriebenen Preise vergeben. Die Vergabe der Preise findet nur unter den Teilnehmern statt.

12. Der Gewinner eines Preises wird zeitnah unter Verwendung der bei der Anmeldung gemachten weiteren Angaben benachrichtigt, in der Regel per E-Mail. Der Gewinner hat den Erhalt der Gewinnbenachrichtigung unverzüglich, spätestens jedoch bis vierzehn (14) Tage nach Benachrichtigung dem Veranstalter gegenüber zu bestätigen und die vom Veranstalter benötigten Angaben zu machen (z. B., aber nicht ausschließlich, die Adresse des Teilnehmers). Andernfalls ist der Veranstalter berechtigt, einen neuen Gewinner gemäß der Anzahl der Likes zu bestimmen. Mit der Annahme des Preises willigt der Gewinner ein, dass sein Name und sein Projekt inkl. Fotos und Videos vom Veranstalter und mit ihm verbundene oder beauftragte Unternehmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit u. ä. im Internet, auf facebook und in Drucksachen ohne Vergütung verwendet werden darf.

13. Für den Fall, dass Preise per Post zugesandt werden müssen, sind die Gewinner verpflichtet, ihre Adresse dem Veranstalter per E-Mail mitzuteilen. Mit Aufgabe des Preises bei der Post geht die Gefahr auf den Gewinner über. Für Lieferschäden ist der Veranstalter nicht verantwortlich.

14. Eine Barauszahlung der Sachwerte oder Tausch der Preise ist nicht möglich. Die Preise sind nicht übertragbar. Der Gewinner akzeptiert notwendige Änderungen des Gewinns, die durch andere, außerhalb des Einflussbereichs der am Wettbewerb Beteiligten liegende Faktoren bedingt sind.

15. Gewinner sind verantwortlich dafür, alle aus dem Gewinn erzielten Vorteile den Steuerbehörden mitzuteilen und bei der Einkommensteuererklärung entsprechend anzugeben.

16. Die Entscheidungen des Veranstalters sind endgültig. Diesbezügliche Anfragen können in der Regel nicht beantwortet werden. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Wettbewerb ganz oder zeitweise auszusetzen, wenn irgendwelche Schwierigkeiten auftreten, die die Integrität des Wettbewerbs gefährden.

17. Der Veranstalter behält sich ferner das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen auch unangekündigt zu ändern.

18. Jegliche Schadenersatzverpflichtung des Veranstalters und seiner Organe, Angestellten, Erfüllungsgehilfen und Unterauftragnehmer aus oder im Zusammenhang mit dem Wettbewerb, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist, soweit gesetzlich zulässig, auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt.

19. Die bei diesem Wettbewerb von den Teilnehmern gemachten Angaben können vom Veranstalter und dessen Unterauftragnehmer zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit u. ä. gespeichert und genutzt werden. Die Einwilligung zur Nutzung der personenbezogenen Daten kann jederzeit durch eine E-Mail an mail@photonik-campus.de widerrufen werden.

20. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

21. Für Schäden, die aus der Benutzung der Preise oder während einer Gewinn-Reise für den Gewinner entstehen, haftet der Veranstalter nicht.

Abschnitt B – Spezielle Regeln für den aktuellen Wettbewerb
„Make Light Challenge 2015“

1. Gegenstand des Wettbewerbs ist, ein Do-It-Yourself-Projekt zum Thema „Make Light Challenge 2015“ zu erstellen, eine Anleitung zum Nachmachen mit mindestens einem Foto gemäß dem zum Wettbewerb zugehörigen und zum Download bereitgestellten Template anzufertigen und diese Anleitung bei der Anmeldung auf der Webseite hochzuladen. Die Anleitung sollte in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden. Zum Bau dürfen alle verfügbaren Komponenten verwendet werden, z. B. Arduino, Raspberry Pi, Laser, LEDs in beliebiger Anzahl, OLEDS in beliebiger Anzahl, Sensoren jeglicher Art und Anzahl (Bewegungssensoren, Lagesensoren, Beschleunigungssensoren, Kameras, Helligkeitssensoren…) und vieles mehr. Auch reine Softwareprojekte („Apps“), die flächendeckend vorhandene photonische Hardware (z. B. Smartphones) nutzen, sind erlaubt. Auch bisher nicht vollständig realisierte Konzepte sind erlaubt, jedoch nur dann, wenn ein nachvollziehbarer, konkreter Lösungsansatz dargestellt wird.

Der Wettbewerb wird in den drei Kategorien „Make Light Challenge“ (Hauptwettbewerb), „Make Light Beginner“ und „Make Light Bildung“ ausgetragen. Der Hauptwettbewerb „Make Light Challenge“ ist offen für alle Projekte, die Kategorie „Make Light Beginner“ richtet sich an einfache Einsteiger-Projekte, „Make Light Bildung“ speziell an Projekte mit einem Bildungsansatz für Lehrende oder Lernende. Bei der Anmeldung müssen sich die Teilnehmer für die Kategorie entscheiden, in der sie mit Ihrem Beitrag teilnehmen möchten. Die Teilnahme in mehreren Kategorien ist nicht möglich. Der oder die Sieger jeder einzelnen Kategorie werden entsprechend Abschnitt A.4. bestimmt (Anzahl der erhaltenen Likes).

2. Zeitablauf: Der Wettbewerb startet mit der offiziellen Verkündung am 06/07.06.2015 im Rahmen der Maker Faire Hannover mit dem Beginn der Einreichungsphase. Die Einreichungsphase endet am 30.09.2015. Danach folgt die Bewertungsphase vom 15.10.2015 bis zum 11.11.2015, 11:11 Uhr. Erst in dieser Bewertungsphase können Likes auf der Webseite und im entsprechenden Beitrag auf der Pinnwand der facebook-Seite gesetzt werden. Maßgeblich bei der Bestimmung des Gewinners ist die Anzahl Likes auf der Webseite, die ein Wettbewerbsbeitrag erhält. Die Likes auf der Pinnwand zählen auf der Webseite mit, nicht jedoch Likes, die ein Wettbewerbsbeitrag in auf facebook geteilten Beiträgen erhält. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt unmittelbar nach Ablauf der Bewertungsphase. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und auf der Webseite, auf der facebook-Seite und in anderen Pressemeldungen veröffentlicht, z. B., aber nicht ausschließlich, auf www.photonik-forschung.de und auf www.bmbf.de.

3. Die Preise des Wettbewerbs (Hauptwettbewerb „Make Light Challenge“) sind:

1. Preis: Reise zu einer Flagship Maker Faire in den USA (New York oder Bay Area)

2. Preis: Reise zu einer Maker Faire in Europa (z. B. UK, Rom, Paris)

3. Preis: Reise zu einer Maker Faire in Deutschland (z. B. Hannover)

Weiter gibt es Sonderpreise in den beiden Sonderkategorien:

Make Light Beginner: 250 Euro Materialgutschein

Make Light Bildung: 750 Euro Materialgutschein für die Projektumsetzung

Anmerkung zum 1. Preis – Reise zu einer Flagship Maker Faire in den USA (New York oder Bay Area): Das genaue Reiseziel (New York oder Bay Area) kann durch den Gewinner in Absprache mit dem Veranstalter ausgewählt werden. Der Preis beinhaltet die Fahrt ab Wohnort in Deutschland (Zugticket 2. Klasse oder bei Sonderkonditionen günstigeres 1. Klasse-Ticket), Flug und Reise zum Veranstaltungsort (Economy-Klasse), Übernachtungskosten (Hotel gemäß BMBF-Standard), Eintritt und sonstige Gebühren (z. B. ggf. Standgebühren zum Ausstellen des Projekts bzw. Wettbewerbsbeitrags) für die Maker Faire und evtl. weitere sonstige anfallende Kosten, die in Zusammenhang mit dem Besuch der Maker Faire stehen. Die Reise wird ca. fünf (5) Tage dauern.

Anmerkung zum 2. Preis – Reise zu einer Maker Faire in Europa (z. B. UK, Rom, Paris): Das genaue Reiseziel in Europa (z. B. UK, Rom, Paris) kann durch den Gewinner in Absprache mit dem Veranstalter ausgewählt werden. Der Preis beinhaltet die Reise zum Veranstaltungsort ab Wohnort in Deutschland (Zugticket 2. Klasse oder bei Sonderkonditionen günstigeres 1. Klasse-Ticket, ggf. Flug Economy-Klasse), Übernachtungskosten (Hotel gemäß BMBF-Standard), Eintritt und sonstige Gebühren (z. B. ggf. Standgebühren zum Ausstellen des Projekts bzw. Wettbewerbsbeitrags) für die Maker Faire und evtl. weitere sonstige anfallende Kosten, die in Zusammenhang mit dem Besuch der Maker Faire stehen. Die Reise wird ca. drei (3) Tage dauern.

Anmerkung zum 3. Preis – Reise zu einer Maker Faire in Deutschland (z. B. Hannover): Das genaue Reiseziel in Deutschland (z. B. Hannover) kann durch den Gewinner in Absprache mit dem Veranstalter ausgewählt werden. Der Preis beinhaltet die Reise zum Veranstaltungsort ab Wohnort in Deutschland (Zugticket 2. Klasse oder bei Sonderkonditionen günstigeres 1. Klasse-Ticket, falls günstiger ggf. Flug Economy-Klasse), Übernachtungskosten (Hotel gemäß BMBF-Standard), Eintritt und sonstige Gebühren (z. B. ggf. Standgebühren zum Ausstellen des Projekts bzw. Wettbewerbsbeitrags) für die Maker Faire und evtl. weitere sonstige anfallende Kosten, die in Zusammenhang mit dem Besuch der Maker Faire stehen. Die Reise wird ca. zwei (2) Tage dauern.

4. Ist ein Gewinner minderjährig (also in einem Lebensalter unter 18 Jahren) werden die Erziehungsberechtigten mit der Gewinn-Mitteilung darüber informiert, dass mindestens ein Erziehungsberechtigter oder ein entsprechend volljähriger Bevollmächtigter den Gewinner auf der Gewinn-Reise und auf der Reise zur Übergabe des Gewinns auf eigene Kosten begleiten muss. Kann dies nicht sichergestellt werden, so behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Preis zu ändern oder einen anderen Gewinner gemäß der Anzahl der Likes zu bestimmen. Mit der schriftlichen Einwilligung des Erziehungsberechtigten vor Teilnahme am Wettbewerb stimmt der Erziehungsberechtigte dem zu.